Das Manifest 2010
der
Philosophie lebender Systeme

 Der Begriff des Erwachsene

Mail: Philosoph@rudi-zimmerman.de

Kurzgeschichten
zur Entspannung

A
In der Berliner U-Bahn

U-Bahn-Esser

Die nette Motzverkäferin

Damenwahl

Die spitzen Schuhe

B
Im menschlichen Körper

Die tierischen Energiespeicher

Die Post des Körpers

C
Biograhisches

Der Auftritt

Der Maikäfer

D
Zur Zivilisation

Die Bedeutung des Nuckels

 

Aufsätze zur Rolle des Mannes:

Sexualität

Der Penisreflex

Der Brustneid

 

Hier das Kapitel 3.2. meines Buches

Das System Mensch

Der tote "Erwachsene"

Es ist Zeitverschwendung, etwas Bekanntes wiederzukauen. Deshalb begründe ich nur noch, warum eine neue Schnittführung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt erforderlich ist. Das Übel der Gegenwart zeigt sich überall, auch in dem Begriff des "Erwachsenen". Dieser Begriff zeigt exemplarisch das Fehldenken des Menschen. Er impliziert, da sei etwas am Ende. Der Mensch sei mit seinem Wachstum am Ende.

So ein Unsinn!

"Erwachsen" verleugnet das Wesentliche, nämlich die ständige Bewegung lebender Systeme. Ein lebendes System vergrößert sich ständig. Es ist nie erwachsen, ausgewachsen. Wachstum ist ein sich selbst verstärkender Regelkreis, ein Regelkreis mit positiver Rückkopplung. Der Begriff "Erwachsen" reduziert Menschsein auf den Körper des Menschen, auf dessen Selbsterhaltungsfunktion, auf die Regelkreise mit negativer Rückkopplung, die den Zustand der Homöostase aufrecht erhalten. Der gesamte Nicht-Körper wird dabei als nichtexistent betrachtet, als nicht zum Menschen gehörig. Der Mensch wird dadurch kastriert, auf seinen lebenden Körper reduziert. Der Mensch sieht nicht seine wahre Größe, seine Ausdehnung, seine Vergrößerung. Der Mensch beraubt sich. Er beraubt sich durch sein beschränktes Denken. Indem er sich selbst nur mit den Augen sieht und nur seinen Körper als existent betrachtet, ist er in Wahrheit blind. Blind für seine Fähigkeiten, für seine Möglichkeiten, für seine Beziehungen, vor allem blind für seine geistige Ausdehnung. ...

Das gibt anderen die Möglichkeit, das Individuum auszurauben, ohne dass es dieses als Diebstahl registriert. Da kommt der sogenannte Arbeitgeber und erzählt dem demütigen Individuum, es bekomme bereits zu viel Lohn. Der Staat redet ihm ein, ihm (dem Staat) stände noch mehr des Einkommens des Individuums zu. Da kommen die Lehrer und Professoren und reden ihm ein, dass es nichts wisse. Das unterwürfige Individuum würde immer kleiner und kleiner werden und hätte am Ende tatsächlich nur noch seinen Körper, wenn es nicht inzwischen bereits das Recht geschaffen hätte. Das Recht (als Privatrecht) verhindert die Verkleinerung des Demütigen auf seinen Körper und es schränkt das Wachstum des Rücksichtslosen ein. Aber es kann nur das materielle Wachstum und das Geldwachstum in beiden Richtungen begrenzen. ...

Der wesentliche Teil des Menschen, sein Geist und sein geistiges Wachstum, das ist der Bereich, der dem Individuum entzogen wird, um den es beraubt wird, den es sich rauben lässt, den es als fremd betrachtet.

"Erwachsen" ist ein Knechtbegriff. Wer "erwachsen" ist, ist ein nicht Wachsender, der vor allem auf sein geistiges Wachstum freiwillig verzichtet. Wer meint, er sei schon erwachsen, verzichtet auf das Wissen, das er sich noch aneignen könnte. Er verzichtet auf seine Potenz. Im Grunde verzichtet er auf seine Menschlichkeit.

Der Mensch ist ein lebendes System. Der "Erwachsene" hingegen ist ein nicht-lebendes System. Der "Erwachsene" hat sich umgebracht. Deshalb kann man mein Ansinnen, den Menschen zum "System Mensch" umzudefinieren, auch so formulieren:

Ich habe die Absicht, Tote zum Leben zu erwecken.

Rudi Zimmerman

Falls Sie Probleme mit Ihrem geistigen Wachstum haben, könnte ich Ihnen eine Beraterin empfehlen, die ähnliche Ansichten hat:

Mara Stone
Systemische Supervisorin und Coach

Nachdruck und Verbreitung, auch in Auszügen, mit welchen Medien auch immer, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags Philosophie des dritten Jahrtausends Gabbert, Spinozastr. 15, 12163 Berlin

hier gehts zur Seite Rudi Zimmerman

Hier ein Clip zur Einordnung des Individuums in die Gesellschaft

Zur Entspannung eine Kurzgeschichte von Rudi Zimmerman

Mit einem Klick auf diesen Text gelangen Sie zu Einzelheiten der Zivilisationstheorie Rudi Zimmermans

Hier gehts zu einer empfehlenswerten Diskussionsseite von Daniel Juling, auf der nicht nur herumgelabert wird, sondern ergebnisorientiert Themen erarbeitet werden.

Kommentare und Anfragen an Rudi Zimmerman

Das Sein. Ein lebendes System kann nicht nichts tun.

Blick_nach_links

lesen Sie auch:
Der chinesische Begriff der harmonischen Gesellschaft. Eine Stellungnahme von Rudi Zimmerman

Rudi Zimmerman
kr
eativer Philosoph
gelernter Arzt
Autor

"Der Mensch ist ein System …. Bei der Analyse des Systems "Mensch" haben wir es mit einem System von Kräften zu tun, …."  Erich Fromm 1970 in: Gesamtausgabe. Band IX. dtv. 1. Auflage April 1989. München. ISBN 3-423-59003-3, Seite 32
Die Philosophie lebender Systeme meint, dass auch die Kraftentfaltung körperexternen Energieträger, die das Individuum steuert, dem System Mensch hinzuzurechnen sind.

Gesellschaftsphilosophie
mein neuer Blog

Mail an Rudi Zimmerman schreiben?
einfach hier klicken

Hier gehts zum googeln in meinem Buch:
Das System Mensch. Konstruktion und Kybernetik des neuen ganzen Menschen.

Kurzvorträge:

Die Bedeutung der positiven Rückkopplung für die Einordnung des Individuums in die Gesellschaft

Die Beziehungen der Menschen beschrieben als Dominator-Effektor-Beziehungen

Beginn der Zivilisation - 1. Sesshaftigkeit

Beginn der Zivilisation - 2. Religion

Die offene Begrenzung als strukturelles Wesensmerkmal eines Lebenden Systems

Biologisch ist die Erdbevölkerung eine Ansammlung schwer bewaffneter Affenhorden .
Kann die Evolution des Geistes diese zu einer Menschheit einen?

Die Zivilisationstheorie der Philosophie lebender Systeme untersucht diese Frage.

Zivilisation als Fortsetzung der Evolution.
Die Entwicklung der Erdbevölkerung zum System Menschheit.

ISBN 978-3000247019

Hier könnt Ihr in meiner Zivilisationstheorie googeln.
viel Spaß !

 

Metamorphose.
auch die Schöpfung neuer zusätzlicher körperexterner Organe des Menschen ist eine Metamorphose

Hier gehts zu einem Aufsatz über das Geistige, nämlich die Information und ihre Übermittlung. Die Informationstheorie der PhilS

Bücher von Rudi Zimmerman:.

Das System Mensch.
Konstruktion und Kybernetik des neuen ganzen Menschen.
ISBN 3-00-012784-4

Die Datentransformation.
Das Individuum als selbstkopierender Datenträger und das Zeitalter des Systems Mensch.
ISBN 3-8311-1902-3

Philosophie lebender Systeme.
ISBN 3-00-004282-2
wird gerade überarbeitet und erscheint demnächst in 2. Auflage

Zivilisation als Fortsetzung der Evolution.
Die Entwicklung der Erdbevölkerung zum System Menschheit.
ISBN 978-3-00-024701-9